Brandmeldeanlagen:

Moderne Brandmeldesysteme

Nicht erst seit dem Brand im Flughafen Düsseldorf ein brandaktuelles Thema! Ob es um den Einbau lokaler Hausalarmanlagen mit einer Anlagengröße von 2 - 8 Meldergruppen oder um große Ringbus-Brandmeldenetzwerke geht, wir können Ihnen zu den unterschiedlichen Anwendungsbereichen maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

Wichtige gesetzliche Grundlagen: DIN 14675 Brandmeldeanlagen Aufbau und Betrieb DIN/VDE 0833 Teil 2 Gefahrenmeldeanlagen(Festlegung für BMA); VdS-Richtlinie für automatische Brandmeldeanlagen, Planung und Einbau VdS 2095 08/93(04)


In welchen Objekten Brandmeldeanlagen erforderlich sind und durch welche Melder alle Möglichkeiten der Brandfrüherkennung sinnvoll erschlossen werden, sollte im Vorfeld der Anlagenplanung bereits im Brandschutzgutachten festgelegt werden.
Kommt es zum Einbau einer derartigen Anlage in Verbindung mit der Aufschaltung auf eine Leitstelle der örtlichen Feuerwehr, so sollten grundsätzlich die Planungs- und Ausführungs-unterlagen den zuständigen Brandschutzbehörden zur Bestätigung vorgelegt werden.
Da es in den einzelnen Städten unterschiedliche Bedingungen und Vorschriften gibt, ist es weiterhin notwendig, von der zuständigen Brandschutzbehörde die "Technischen Anschlussbedingungen" abzufordern.
Ein heißes Thema ist die Fehl- bzw. Falschalarmhäufigkeit. Hier bedarf es einer sorgfältigen Prüfung aller Umgebungsbedingungen und Einflussgrößen, bevor mit der Realisierung der Anlage begonnen wird. Vertrauen Sie hier auf unsere Erfahrung als Facherrichter und ersparen Sie sich eine Menge Ärger, indem Sie mit uns zusammenarbeiten.